Dr. Christian Bönker

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Beratungsschwerpunkte

  • Juristisches Projektmanagement JurProM®
  • Bauvertragsrecht
  • Immobilienrecht
  • Öffentliches Recht

Dr. Bönker berät zu komplexen Bau- und Immobilienprojekten. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Vertragsgestaltung und des Vertragsmanagements; weiter vertritt er namhafte Mandanten vor Gerichten und Schiedsgerichten. Dr. Bönker begleitet außerdem Grundstücksan- und -verkäufe, einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden Rechtsfragen des Gebäudemanagements im weitesten Sinne.

 

Was andere sagen

Einer der führenden Senior-Partner im Privaten Baurecht; "kompetent bei Auseinandersetzungen", Wettbewerber – JUVE Handbuch 2017/18

 

Empfohlener Anwalt für Immobilienrecht – Legal 500 Deutschland 2018

 

Einer der meist empfohlenen Anwälte für Baurecht und öffentliches Recht – Handelsblatt/Best Lawyers® "Deutschlands Beste Kanzleien und Anwälte 2017"

 

"Market commentators endorse Christian Bönker as an 'excellent construction lawyer' with strength in construction disputes.– Chambers Europe 2015

 

Ausgewählte Referenzen 

  • Flughafen Berlin Brandenburg International BER 
  • BVG Berliner Verkehrsbetriebe Anstalt des öffentlichen Rechts
  • TLG Immobilien GmbH in diversen Projekten, unter anderem Hotel- und Bürogebäude Berlin-Mitte, Wohn- und Geschäftskomplex Quartier 17 Stralsund
  • Berlinovo Immobilien GmbH
  • GSW Immobilien AG

 

Weitere Qualifikationen und Mitgliedschaften 

  • Vertretungsprofessor der BTU Cottbus, 2010 bis 2012 
  • Lehrbeauftragter für Immobilienrecht an der Bauakademie und Hochschule Biberach, 2002 bis 2009
  • Diverse Seminarveranstaltungen (Inhouse und externe Veranstalter)
  • Mitglied der ARGE Baurecht beim Deutschen Anwaltverein

 

Publikationen 

 

Veranstaltungen
 

Vita 

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Münster, 1984 bis 1990
  • Wissenschaftliche Tätigkeit an der Universität Münster im Bau- und Umweltrecht (Prof. Dr. Werner Hoppe), 1987 bis 1991
  • Promotion zum Umweltrecht, 1990 bis 1991
  • Referendariat beim Oberlandesgericht Hamburg, 1992 bis 1994
  • Rechtsanwalt seit 1994, seit 1995 bei Kapellmann