Der ARGE-Vertrag

3. Auflage, 2011, Werner Verlag

 

Herausgeber: Prof. Inge Jagenburg / Carsten Schröder / Sebastian Baldringer

 

Mit einem Kommentar von Prof. Dr. Antonius Ewers zum Ausscheiden von Gesellschaftern


Der ARGE-Vertrag steht oft im Schatten des Bauvertrages. Obwohl ungenaue Regelungen eines ARGE-Vertrages zu erheblichen Problemen bei der Realisierung eines Bauprojektes führen können, sind die Besonderheiten in der Praxis nicht ausreichend bekannt. Gerade für den Baupraktiker liegt die besondere Schwierigkeit des Zusammenschlusses verschiedener Bauunternehmen in der gesellschaftsrechtlichen Komponente der ARGE. Umgekehrt gilt es aus Sicht des Gesellschaftsrechts die bau(rechts)spezifischen Besonderheiten zu berücksichtigen.

An dieser Schnittstelle trägt das Buch zur Einführung und Vertiefung bei und schärft gleichzeitig das Problembewusstsein der Beteiligten. Denn ungeachtet der Ausführlichkeit des Mustervertrages bleiben die projektbezogenen Besonderheiten, wie die der an der ARGE beteiligten Unternehmen, einer individuellen Regelung bzw. Berücksichtigung vorbehalten.

Deshalb sind die steuer-, gesellschafts-, versicherungs- und arbeitsrechtlichen Aspekte des ARGE-Vertrages eingehend erläutert.

Die dritte Auflage dieses Kommentars zum ARGE-Vertrag ist für Baupraktiker und Baurechtler gleichermaßen geeignet, ermöglicht er doch eine verständliche und sichere Handhabung des Mustervertrages und seiner Probleme.
„Die Überarbeitung des angesehenen Werkes ist rundum gelungen. … so teilt sie mit dieser [der Vorauflage] doch den Blick für das Wesentliche und die konzise Sprache, mit der die rechtliche Argumentation entwickelt und die beschriebenen Probleme einer Lösung zugeführt werden.“

 

Weitere Information und Bestellung